Artikel mit dem Tag "frankreich"



04. September 2018
Für die Provence incl. Ardèche hatte ich drei Tage eingeplant. Ich wusste ja, dass es heiß werden würde, aber SO heiß? Wow! Selbst die Klimaanlage hat da irgendwann nicht mehr mitgemacht und wir mussten wirklich ein paar mehr Pausen als sonst machen. Aber das hat uns gut getan, dem Kind, dem Hund und mir. Wie ich geschrieben habe, sind wir abends in Sisteron angekommen. Viel haben wir davon nicht mehr gesehen, aber am nächsten Morgen dann hatten wir diese wunderschöne Fahrt! Immer...
11. August 2018
Wie ihr seht, bin ich doch nicht so schnell. Der Wille ist da, allein es fehlt die Zeit. Ich erlebe im Moment so viel, arbeite bis zum Umfallen und finde dennoch jeden Tag zu kurz, weil ich nicht müde werde, noch mehr zu machen....... wäre ich so drauf, würde ich sagen: Ich bin gerade im Flow. Schöner Ausdruck. Grenoble hat mir unwahrscheinlich gut gefallen. Am zweiten Tag vor Ort hatte ich eine Stadtführung mit Stéphanie vom Fremdenverkehrsamt. Sie zeigte mir natürlich auch die...
02. August 2018
Geplant war dieser Blog eigentlich mal als öffentliches Reisetagebuch. Nun, dazu kam es nicht. Bis jetzt nicht. Und sorry, aber es wird wahrscheinlich auch nie eines auf die Dauer werden. Dennoch habe ich zumindest auf dieser Reise vor, mehr zu schreiben. Der Umstand, dass das Kind zu einem Teenie herangewachsen ist und so überhaupt gar keinen Sinn dafür hat, an einem lauschigen Sommerabend auf einem große Platz unter Platanen zu sitzen und ein gut gekühles Glas Wein/Diabolo Menthe zu...
30. Juli 2018
Fernost muss warten. Zuerst kommt die Arbeit. Ich meine, nicht, dass es mich nicht reizen würde, endlich abzufliegen, aber das Leben hat mir andere Vorgaben gemacht. Es hat mir zum Beispiel einen Vertrag geschenkt. Einen Vertrag über ein Süd-Frankreichbuch. Eine ganz ganz neue Erfahrung. Frankreich nicht mehr als "da fahr ich jetzt mal hin, mal sehen, was kommt, hauptsächlich Meer..."-Land, sondern plötzlich auch ein neues Arbeitsfeld. Ich meine SÜDFRANKREICH - lasst Euch das mal auf der...
27. Juni 2017
Man muss ihn schon mögen, diesen 70er Jahre Flair. Aber wenn man ihn mag, findet man in La Grande Motte sein Eldorado! Der Ferienort ist aber auch wirklich eine einzigartige Welt. Wir waren für ein paar Stunden dort - bei einer Affenhitze und nicht so wirklich tollem Licht. Trotzdem hat die Stadt uns zum Staunen gebracht. Okay, okay, ich fange schon wieder mit meiner Kindheit an, wahrscheinlich ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass ich alt werde, aber ich kenne La Grande Motte eben...
20. Juni 2017
Es war heiß. Es war unglaublich, wahnsinnig heiß! Und unglaublich, wahnsinnig erholsam. Die Hitze bringt es ja mit sich, dass man wenig tut. Ich zumindest. Und dem Kind geht es genauso. Losgefahren sind wir in Freiburg bei Mitte 20°C, haben noch eine Freundin an den Basler Flughafen gefahren und sie bedauert, weil sie ins 50°C heiße Marrakech flog. Und dann ging es los. Ich meine, der Flughafentransfer war ja der Grund, warum wir überhaupt losgezogen sind. Schließlich hatte das Kind noch...
06. Juni 2017
Wieder einmal muss ich den Franzosen danken, dass sie Emmanuel Macron und nicht die unerträgliche Madame Le Pen gewählt haben. Denn so kann ich Ferien machen in diesem wunderschönen Land. Ich weiß, es ist idiotisch, seine Urlaubsländer nach politischer Gesinnung zu wählen, denn man unterstützt mit seinen Reisen ja auch die, die sich gegen eine Regierung stellen. Und doch merke ich, dass ich einfach nicht reisen kann, wenn an der Spitze eines Landes ein Idiot sitzt. So sind meine...
23. Mai 2017
So im Winter, wenn die Sehnsucht nach Sonne am größten ist, wenn Weihnachten vorbei ist - oder man mitten im Stress der Tage davor steckt, träume ich mich gerne weg. Weit weg. In den Süden. Die Wüste kommt mir dann in den Sinn, als allererstes, aber meist schiebt sich das Meer gleich hinterher. Die Wasserwüste sozusagen. Diese große Weite, der ferne Horizont, die Wellen, mal sanft, mal wild, mal aus Sand und mal aus Wasser - das ist es, was mich magisch anzieht. Und so habe ich kurz...